Therapie

 

  

Frau Kauws                Frau Schmitz

An unserer Schule arbeiten 2 Physiotherapeutinnen. Die Tätigkeiten der Therapeutinnen erfolgen in den Bereichen Behandlung, Unterstützung in den Klassen, Beratung und Kooperation.

 

Behandlung

In Absprache mit den Klassenteams wird die Auswahl der zu behandelnden Schülerinnen und Schüler getroffen. Der Bereich Neurologie und Orthopädie wird durch entsprechende Behandlungsmethoden (u.a. Physiotherapie nach Bobath) umfassend abgedeckt. Die Behandlungsangebote sind größtenteils ganzheitlich orientiert. Die Schülerinnen und Schüler werden in ihrer Umgebung gesehen, in der direkte Hilfestellungen geleistet werden kann.

 

Unterstützung in den Klassen

Es erfolgen Angebote bezüglich alternativer Lagerungsmöglichkeiten während des Schulalltags. Einzelne Schülerinnen und Schüler werden bei der Nahrungsaufnahme während der Essenszeiten begleitet. Hilfsmittel wie Stehständer, Rollatoren, Orthesen, Therapiefahrräder etc. werden in den Schulalltag eingebunden und somit ein regelmäßiger Gebrauch gewährleistet. Nach Bedarf und in Absprache finden sowohl unterrichtsbegleitende Maßnahmen im Klassenverband zur Förderung einzelner Schüler und Schülerinnen (Hauswirtschaft, Kunst, Sport u.a.) als auch die Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften und dem Sport- oder Schwimmunterricht statt.

 

Beraten

Die Therapeutinnen unterstützen bei der Auswahl geeigneter Hilfsmittel und beraten zu möglichen Körperpositionen, die ein selbstständiges oder erleichterndes Essen und Trinken ermöglichen. An Elternsprechtagen findet ein Austausch zwischen Eltern, Lehrern und Therapeutinnen statt. Die Eltern werden im Bereich der Hilfsmittelversorgung in Zusammenarbeit mit Orthopädietechnikern, Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen und Krankenschwestern in Form einer regelmäßigen orthopädischen Sprechstunde beraten. Therapeutische Therapieziele, Maßnahmen und Entwicklungen werden als Anhang zum Zeugnis am Schuljahresende schriftlich festgehalten.

 

Kooperation

Die Schule am Tetraeder bietet für Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, weitere Therapien von externen Therapeutinnen und Therapeuten während des Schultages durchführen zu lassen, um Familien eine Entlastung am Nachmittag zu ermöglichen. Die Therapeutinnen organisieren gemeinsam mit der Schulleitung die Kooperation mit externen Therapeutinnen und Therapeuten (Physio- und Ergotherapie und Logopädie), die einzelne Schülerinnen und Schüler aufgrund ärztlicher Verordnungen in der Schule behandeln. Seit 2013 spezialisieren sich erfahrene Therapeutinnen und Therapeuten des ZIFF Essen (Zentrum für integrative Förderung und Fortbildung) in der Schule in einer Zusatzausbildung auf die Bobath-Kindertherapie. Die in Absprache mit Eltern und Lehrkräften teilnehmenden Schülerinnen und Schüler profitieren von dieser zusätzlichen Behandlungsmöglichkeit.

Hier geht es zur Startseite der Schule am Tetraeder Bottrop