Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite im Schuljahr 2022 / 2023

 

Hier können Sie einen ersten Eindruck über unsere Schule und unsere Arbeit gewinnen. Haben Sie weitere Fragen oder möchten Sie uns noch genauer kennen lernen? Dann nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf. Gerne vereinbaren wir auch einen persönlichen Termin mit Ihnen. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

 

Möchtest Du einen Bundesfreiwilligendienst (BfD) an unserer Schule machen?

In einem kurzen Brief schildern unsere engagierten BUFDIS ihr Erfahrungen.

Hier ist der Link zu dem Brief unserer BUFDIS

 

 

Unserere Schulhündin "Wilma" hat ihre Prüfung bestanden

Die ganze Schulgemeinschaft gratuliert unserer Schulhündin Wilma zur bestandenen Prüfung.

Am 19.05.2022 zeigte Wilma dem Prüfer von „Projekthunde“ wie sie im Unterricht mit ihrem Frauchen Frau Gierth und den Kindern der Vorstufe 2 lernt und arbeitet.

Sie reagierte auf Kommandos, transportierte Materialien in ihrem Körbchen, drückte Buzzer, zog Karten, würfelte und freute sich anschließend über ihre Belohnung, die Leckerchenrakete!

 

Herzlichen Glückwunsch Wilma!!

 

 

"Papier - das fetzt!" - Das war unser Forschertag 2022

Wir haben zum Thema „Papier“ geforscht. In jeder Stufe gab es verschiedene Forscheraufträge.

Vorstufe: Professor A. Einstein brachte den Vorstufen verschiedenes Papier in die Klassen. Die Kinder sollten es zerreißen. Wie geht das am besten? Mit Kraft? Wenn man das Papier nass macht? Pergamentpapier lässt sich einfach zerreißen! Damit gestalten die Vorstufenkinder einen Regenbogen für die Fenster.

Unterstufe: Die Unterstufen forschten an 3 Stationen. Sie stellten Papierpropeller her und ließen diese aus großer Höhe von einer Leiter herabsegeln. Sie falteten Papierflieger und veranstalteten einen Wettbewerb welcher am weitesten fliegen kann. Und sie testeten beim „Papierweitwurf“ wer welches Papier am weitesten werfen kann.

Mittelstufe: In der Mittelstufe wurden viele Experimente mit Papier durchgeführt. Es wurden Brücken aus Papier gebaut. Mit Filtertüten wurden Versuche zum Farbverlauf gemacht. Was passiert, wenn man eine Blume aus Papier ins Wasser legt? Und wie stark ist eigentlich Papier? Das alles haben die Schüler*Innen der Mittelstufen herausgefunden! Papier kann man auch selbst herstellen. Hierzu haben die Schüler*Innen mit einem Schöpfrahmen aus der Pulpe (das ist püriertes Zeitungspapier mit Wasser) geschöpft und das Papier anschließend verziert und gepresst. Sogar Möbel kann man aus Papier bauen! Hierzu rollt man Zeitschriften fest ein, stapelt diese in einem Eimer und fixiert sie. Dann befestigt man oben eine Filzplatte und fertig ist ein Hocker!

Oberstufe: Welche verschiedenen Papierarten gibt es? Wie schwer ist Papier? Welches kann man am weitesten werfen? Wie dick ist Papier? Warum fliegt ein fest zusammen gedrücktes Papierknäuel weiter als ein lockeres? Auf alle diese Fragen haben die Oberstufen Antworten gefunden! Und Papierflieger bauen können sie auch!

 

 

Die Vorstufen im Waldpädagogischen Zentrum

Am 26.04.2022 haben die Vorstufen das Waldpädagogische Zentrum besucht.

Um 10:00 Uhr ging es mit dem Bus los. Vor Ort bekam jedes Kind zwei Pflanzschalen, die mit Erde befüllt wurden. In diese Erde wurde der Setzling einer Hainbuche gepflanzt. Dann wurden die Bäumchen in das Feld der Schule am Tetraeder gebracht. Die Bäume aus den letzten Jahren sind schon ganz schön gewachsen. Wir sind gespannt, wie groß unsere Bäume in vier Jahren sind.

Als nächstes sind wir über das Gelände des WPZ gelaufen und haben im Wald viele Tiere gesehen, zum Beispiel ein Rehkitz und einen Dachs. Diese Tiere haben mal gelebt. Es gibt auch lebende Tiere. Wir haben Wildschweine und Ziegen gesehen.

Der Ausflug hat uns supergut gefallen!

 

 

Die Unterstufen besuchen den Tetraeder

Einen ganz besonderen Tag hatten die Schüler*innen der Unterstufen. Am Donnerstag, 28.04.2022 trafen sie sich in der Schule und sind von dort aus zum Abenteuerspielplatz gezogen. Hier gab es Pferde und Kaninchen, die gefüttert werden durften. Die Kinder durften mit Fahrzeugen über das Gelände düsen und im Innenbereich Spiele spielen.Anschließend haben alle zusammen Pommes gegessen. Kräftig gestärkt ging es dann weiter zum Tetraeder. Alle Kinder haben den Aufstieg auf die Halde geschafft, viele auch die Treppe auf die Aussichtsplattform des Tetraeders. Das war sehr anstrengend, aber es hat sich gelohnt! Zurück in der Schule wurde das Nachtlager vorbereitet. Matratzen und Schlafsäcke wurden bereitgelegt, sodass sich alle nach einem gemütlichen Grillabend einkuscheln und schlafen konnten. Bis alle einschliefen, dauerte es natürlich noch, da alle Kinder sehr aufgeregt von den Erlebnissen des Tages waren.Am nächsten Morgen gab es ein leckeres Frühstück und anschließend durften alle Schüler*innen bis Schulschluss zusammen spielen.

Es war ein supertolles Erlebnis und hat allen Spaß gemacht!

 

 

Die Kommunikationstafel auf dem Schulhof - weil Kommunikation wichtig ist!

Manche unserer Schüler*innen verfügen über eine eingeschränkte oder gar keine Lautsprache. Sie sprechen wenig Deutsch oder haben es schwer, mit anderen Kindern oder Erwachsenen in Kontakt zu treten. Sie sind auf Formen der Unterstützten Kommunikation angewiesen und verständigen sich mit Gebärden oder über Symbole. Die Unterstütze Kommunikation bietet Hilfsmittel, um die Kommunikation zwischen allen Personen zu erleichtern. Dazu gehören auch Kommunikationstafeln. Seit diesem Schuljahr steht auf unserem kleinen Schulhof eine Kommunikationstafel. Diese Kommunikationstafel ist speziell für unsere Schülerinnen und Schüler und die Angebote auf unserem Schulhof zusammengestellt worden. Durch das Zeigen auf die Symbole können Gespräche initiiert, Wünsche ausgedrückt, Ereignisse kommentiert und Fragen gestellt werden. Mit viel Freude kommen die Schüler*innen an der neuen Kommunikationstafel zusammen und „plaudern“ in ihrer Pausenzeit … weil Kommunikation wichtig ist und jeder etwas zu sagen hat!

 

 

Schattentheater "Peter und der Wolf"

 

Zur Aufführung des Musikmärchens „Peter und der Wolf“ luden die Berufspraxisstufen alle anderen Stufen ins Neubauforum ein. Im Schattentheater verfolgten die Schüler*innen die Geschichte von Peter, seinem Großvater, dem Vogel und den anderen Tieren und natürlich dem Wolf. Die Geschichte wurde mit selbst gebauten Stabpuppen hinter der Schattenwand vorgeführt. Die Schüler*innen der BPS lasen die hierzu passenden Textpassagen vor und begleiteten die Figuren auf Instrumenten. Alle waren begeistert und es gab viel Applaus!

 

Tennis an der Schule am Tetraeder

 

Stadtspiegel / Bottrop / 13.11.2021

 

 

Der Schulhund Wilma untertstützt unser Team!

 

Frau Stolletz traf Wilma und ihr Frauchen Verena Gierth zum Interview:

Frau Stolletz: Wilma, wie alt bist du?

Wilma: 3 Jahre. Aber ich werde bald 4. Ich werde aber oft für jünger gehalten, weil ich relativ klein bin für meine Rasse (Labrador Retriever) und noch immer sehr gerne spiele.

Frau Stolletz: Wenn du manchmal noch gerne spielst, bist du bestimmt super in der Vorstufe aufgehoben. Magst du denn Kinder?

Wilma: Ich liebe Kinder! Ich mag alle Menschen und alle Tiere. Außer Katzen, die finde ich doof!f

Frau Stolletz: Und was magst du noch gerne? Was sind deine Hobbies?

Wilma: Ich spiele oder kuschele gerne mit meiner kleinen Stiefschwester Tilde. Und ich fresse super gerne. Und ich mache viel Sport an der frischen Luft.

Frau Stolletz: Wo wohnst du denn? Schläfst du etwa in der Schule?

Wilma: Nein, nein! Ich wohne bei Frau Gierth zu Hause. In der Schule bin ich nur, wenn Frau Gierth mich mitnimmt. Da habe ich dann eine Box – kann schon sein, dass ich zwischendurch mal einschlafe.

Frau Stolletz: Ok! Fau Gierth, bist du aufgeregt Wilma mit in die Schule zu nehmen?

Frau Gierth: Ein bisschen schon. Aber Wilma ist glaube ich aufgeregter als ich. Wir sind durch die Ausbildung gut vorbereitet. Und Wilma ist der freundlichste Hund, den ich kenne. Sie wird schon gut aufgenommen werden.

Frau Stolletz: Was habt ihr in der Ausbildung gelernt und ist das nicht teuer?

Frau Gierth: Wir haben ganz viele Ideen gesammelt und geübt, wie Wilma im Unterricht eingesetzt werden könnte. Zum Beispiel kann Wilma schon würfeln, Karten ziehen oder ein Glücksrad drehen. Wir haben aber auch geübt, beim Feueralarm die Ruhe zu bewahren oder Gegenständen wie Rollstuhl und Rollator entspannt zu begegnen. So eine Ausbildung ist schon teuer. Zum Glück hat der Verein zur Förderung von Menschen mit Behinderungen e.V. Bottrop uns finanziell sehr unterstützt. Dafür sind wir natürlich sehr dankbar!

Frau Stolletz: Aber sag mal...ein Hund in der Schule...ist das nicht unhygenisch?

Frau Gierth: Nein! Als offiziell ausgebildeter Schulhund unterliegt Wilma fortan einer strengen hygienischen Kontrolle und Dokumentationspflicht. Außerdem sind hygienische Sofortmaßnahmen wie Händewaschen nach dem direkten Kontakt mit dem Hund natürlich selbstverständlich.

Frau Stolletz: Ok. Vielen Dank für das interessante Interview! Und herzlich Wilkommen an der Schule am Tetraeder - liebe Wilma!

 

Hier könnt ihr Wilma noch ein bischen besser kennenlernen!

 

 

Mittagessen / Der Hauskoch / Speisepläne

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Eltern in der Schulpflegschaft hatten einen Wunsch. Sie möchten gerne wissen, welches Mittagessen ihre Kinder in der Schule bekommen. Das Mittagessen an unserer Schule liefert die Firma Der Hauskoch. Auf der Internetseite www.derhauskoch.de finden Sie die Speisepläne für unsere Schule. Im Bereich Speisepläne auf unserer Internetseite finden Sie ab jetzt einen Link zu den Speiseplänen auf der Internetseite der Firma Der Hauskoch.

 

             

 

 

Einschulung 2021

 

Am 19. August war er endlich da, der erste Schultag! 10 Schulanfängerinnen und Schulanfänger wurden mit einer gemeinsamen Willkommensfeier im Neubauforum begrüßt. Herr Ortz und Herr Hartmann, die beiden Schulleiter, hielten eine kurze Rede. Die Oberstufe 3 führte einen „Cup-Song“ vor und die Vor- und Unterstufen sangen ein Begrüßungslied. Im Anschluss daran, lernten die neuen Kinder ihre Lehrerinnen kennen und verbrachten danach die erste Schulstunde im Klassenraum. Zum Abschluss ließen alle Kinder gemeinsam Ballons steigen. Allen neuen Schülerinnen und Schülern ein herzliches Willkommen an der Schule am Tetraeder und eine tolle Schul

 

Schön, dass ihr bei uns seid!

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wir möchten uns an dieser Stelle als gesamte Schulgemeinde sehr herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Firma ArcelorMittal bedanken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verzichten dabei in der Aktion Restcent für ein Jahr auf ihr Gehalt nach dem Komma und spenden dies an soziale Einrichtungen. Über all die Jahre werden wir nun schon bedacht und sind sehr glücklich und froh in diesem Jahr eine Spende von 1400 € zu bekommen. Das Geld wird für das Zukunftsforum der Schule verwendet. Hier bringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schule neue Ideen ins Schulleben ein. So soll eine Wildbienenwiese entstehen, ein großes Insektenhotel soll gebaut werden, ein Schulhund wird zukünftig das Team der Schule unterstützen, der Skibereich soll um neue Angebote erweitert werden, die literarischen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler sollen weiter gefördert werden, es soll Papier geschöpft werden, ein Forschertag soll durchgeführt werden, ein eigenes Fußballturnier soll ausgerichtet werden und vieles vieles mehr.

 

Wir sagen Danke!

 

 

Distanzlernen an der Schule am Tetraeder

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe FreundInnen und FörderInnen unserer Schule, wir dürfen mit viel Stolz verkünden, dass wir als Schule am Tetraeder mit unserem Distanzkonzept als eine von sieben Förderschulen in ganz Nordrhein-Westfalen auf der Homepage des Schulministeriums ausgestellt wurden. Die dortigen Konzepte sollen anderen Schulen in dieser Zeit veranschaulichen, wie der Distanzunterricht organisatorisch sowie pädagogisch-didaktisch realisiert werden kann. Insgesamt wurden von allen 5500 Schulen in Nordrhein-Westfalen 50 Beispiele verschiedener Schulformen ausgestellt.Unter dem folgenden Link finden Sie unsere und alle anderen Konzeptionen: www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/schulkonzepte-zum-distanzunterricht

 

Wir als Schulleitung sind sehr stolz auf das gesamte Team der Schule und hoffen, dass diese konzeptionellen Überlegungen in der praktischen Umsetzung bei Ihnen genauso viel Gefallen gefunden haben.

 

 

Unser Leitbild

 

Ausgehend von den Fähigkeiten unserer SchülerInnen verfolgen wir einen ganzheitlichen pädagogischen Ansatz. Wir stellen die gesamte Persönlichkeit des Menschen in den Mittelpunkt unseres schulischen Handelns. Orientiert an den Fähigkeiten und Stärken unser Schülerinnen und Schüler möchten wir sie zu größtmöglicher Selbstständigkeit und gesellschaftlicher Integration befähigen.

 

 

Hier geht es zur Startseite der Schule am Tetraeder Bottrop